Geburtstrauma

Kaum eine Geburt verläuft nach Plan. Der Körper einer Frau kann während der Geburt hohen Belastungen und Schmerzen ausgesetzt sein. Geburtskomplikationen, als übergriffig erlebtes Handeln und völlig unerwartete Situationen können Traumata auslösen, die ohne professionelle Hilfe nicht zu bewältigen sind. Sie sind nicht alleine. Lassen Sie Geburtstraumata rechtzeitig behandeln, um gesundheitliche Schäden und negative Folgen für eine weitere Schwangerschaft zu vermeiden.
Durch ihr sehr effektives und zugleich schonendes Vorgehen bietet sich Autosystemhypnose zur Behandlung von Traumatisierungen besonders an. Die Patientin wird durch das Unbewusste sicher geschützt, so lässt sich eine Retraumatisierung vermeiden und es kommt in den meisten Fällen zur Heilung. Das besondere in meiner Praxis: Durch meine 20-jährige Erfahrung als Hebamme kann ich mit der Patientin den Geburtsverlauf anhand des Geburtsberichtes analysieren und erklären. Allein durch das bessere Verständnis, warum ist dies und das so und nicht anders gelaufen, entlastet die meisten Patientinnen und Paare sehr.

Geburtstrauma - Wenn Sie die Geburt nicht mehr loslässt.

Es kommt häufig vor, dass Frauen über Gewalterfahrungen oder Übergriffe unter der Geburt berichten. Sie berichten davon, dass sie allein gelassen, ignoriert werden und respektlose Bemerkungen über sich ergehen lassen müssen. Aber auch die Geburt selbst kann so schwer sein, dass sie traumatisierend wirkt. Das kann dann geschehen, wenn sie besonders chaotisch verläuft, ein unerwarteter Kaiserschnitt erfolgt oder der Verlauf stark von den eigenen Planungen abweicht. Nicht selten werden die Wünsche der Gebärenden übergangen oder ignoriert. Sogar Eingriffe ohne deren Einverständnis sind schon vorgekommen.


All dies kann zu einem Geburtstrauma führen. Wenn sich Erinnerungsfetzen, Flashbacks in Form von Bildern, Gedanken oder anderen Empfindungen ohne Unterlass aufdrängen, kann sich dahinter eine traumatische Erfahrung verbergen. Die Emotionen reichen von verflacht und leer bis hin zu panisch. Berührungen in der Partnerschaft werden nicht mehr als angenehm empfunden. Ein anderer Hinweis auf eine Traumatisierung unter der Geburt ist, dass die Liebe zum Neugeborenen unterkühlt bleibt.


Sie müssen nicht allein da durch. Als erfahrende Hebamme und Mutter von 3 Kindern kenne ich mich mit der Geburt aus. Ich verstehe Ihren Schmerz. Dieses Tabu wird selten offen angesprochen. Ich stehe Ihnen in der Hypnose Therapie begleitend zur Seite. Sie hilft Ihnen dabei, den Stress dieser Erfahrung sanft aus dem Körper zu lösen und ihre Emotionen zur Ruhe kommen zu lassen.

Mit Hypose Therapie ein Geburtstrauma überwinden

Die Hypnose Therapie ist ein sanftes Verfahren, bei dem Sie sich auf einer tiefen Ebene entspannen.  Sie sind bei vollem Bewusstsein. Es kann nicht zu einem erneuten Kontrollverlust kommen. Sie behalten während der gesamten Sitzung die Kontrolle. In einer sanften Trance sind Sie mit dem Unbewussten verbunden. Ihr Gehirn geht in den Zustand der Tiefenentspannung. In diesem Zustand werden die Selbstheilungskräfte in Körper und Psyche aktiviert. Blockaden und Ängste können losgelassen werden. Positive Bilder stimulieren die Umstimmung. Hypnose Therapie hat so das Potenzial, den Stress der traumatischen Erinnerungen auf einer sehr tiefen Ebene zu lösen.


Die Hypnose Therapie hilft Ihnen dabei, auf Entspannung, Regeneration und psychische Erholung umzuschalten. Sie schenkt Ihnen neuen Mut und hilft Ihnen das Erlebte zu überwinden.

Entspannt die Zeit mit Ihrem Kind genießen

Sie wollen kreisende Gedanken zur Ruhe kommen lassen, den Stress sanft aus dem Körper lösen? Dann nutzen Sie gerne mein kostenfreies Erstgespräch. Ich nehme ich mir 30 Minuten Zeit für Sie. Wir schauen gemeinsam Ihre Situation an und besprechen Ihre nächsten Schritte.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.